Historische Waffen der Maori Kultur aus Holz und Stein

Die Waffen der Maori und ihre Verwendung

Die Waffen der Maori (Rakau Māori) wurden für den Nahkampf konzipiert

In einer Schlacht war es für einen Maori Krieger (Toa) üblich, eine langstielige Waffe wie ein Taiaha und eine kurze Waffe wie ein Patu bei sich zu tragen.
Waffen, die sich in einer Schlacht bewährten, wurden mit einen Namen versehen und anschließend über Generationen weiter vererbt.
Kurze Handwaffen wurden am Handgelenk mit Hilfe einer geflochtenen Schnur aus Harakeke befestigt.
Harakeke ist die Maori Bezeichnung für den neuseeländischen Flachs (Phormium tenax).

Kriege zwischen den verschiedenen Maori Stämmen um territoriale Ansprüche waren an der Tagesordnung

Historische Waffen aus der Maori Kultur
Patu (Maori hand clubs) and ceremonial toki (Maori adzes) photographed by Samuel Heath Head between ca 1890-1930, possibly in Christchurch. Ref.1/1-007556-G

Die Schlachten waren heftig und das Schicksal der Feinde, die gefangen genommen wurden, gnadenlos.
In der Regel wurden die Gefangenen verzehrt oder ihre abgehackten Köpfe zu Trophäen geschrumpft.

Maori Krieger waren Experten in der Hinterhalt- Kampfführung und Überraschungsangriffen, in dem sie unerwartet schnell zuschlugen um danach genauso geräuschlos im dichten Regenwald Neuseelands wieder zu verschwinden.
Die Angriffe fanden meist im Morgengrauen statt. Das Ziel dieser Auseinandersetzungen war, alle Gegner der verfeindeten Kriegspartei zu töten, so dass es keine Überlebende mit dem Risiko der "Utu" (Rache) geben würde.

Jede Maori Waffe erwies sich als tödlich, wenn sie von einem erfahrenen Krieger geführt wurde.


Mere - Eine kurze und flache Schlagwaffe

Jade Mere als Schlagwaffe und Statussymbol

Eine kurze, flache Schlagwaffe für den Nahkampf, die in der Regel aus Holz, Knochen oder Jade (Pounamu) hergestellt wurde.
Typische Angriffsflächen für die Krieger waren der Kopf, der Kiefer und die Rippen.
Mere aus Pounamu angefertigt waren besonders hoch geschätzt, da Ihre Herstellung sehr arbeitsaufwendig und ein hohes Geschick des Waffenbau- Handwerks erforderten.

Maori Krieger, die eine Mere aus reiner Jade besaßen, wurden besonders stark in ihrer Stärke und Ehre angesehen.
Das Statussymbol der Maori Stammesführer war das Jade Mere, da diese Waffe besonders respektiert und verehrt wurde.
Heute symbolisiert es die Überwindung des Lebens bei Schwierigkeiten und Herausforderungen.


Wahaika - Der stumpfe Haken

Wahaika als kurze Schlagwaffe

Eine kurze Schlagwaffe in der Form eines stupfen Hakens.
Sie wurde mit einem Lederriemen aus Hundehaut am Handgelenk befestigt.

Mit einem Hieb auf die gegnerische Waffe und Drehung des Handgelenkes konnte aufgrund der Beschaffenheit dieses Kriegswerkzeuges der Feind entwaffnet werden.


Kotiate - Kurze Schlagwaffe in Form einer Violine

Kotiate Schlagwaffe in der Form einer Violine
Maori kotiate (traditional Maori violin-shaped patu, or club, made of whalebone or hard wood) circa 1910. Location, and photographer unknown. Ref.PAColl-6304-55

Diese kurze Schlagwaffe in Form einer Violine war auf dem Schlachtfeld besonders von Stammesführern hoch geschätzt.

Die Einkerbungen auf den Waffenseiten dienen für den Fang der Feindwaffe.
Mit einem Hieb auf die gegnerische Waffe und Drehung des Handgelenkes konnte aufgrund der Beschaffenheit dieses Kriegswerkzeuges der Feind entwaffnet werden.


Toki Poutangata - Kriegswaffe und Werkzeug zugleich

Toki Poutangata Waffe und Symbol der Maori
Two toki (Maori adzes) from the collection of Augustus Hamilton in the Hawkes Bay Philosophical Society, Napier. Photograph taken, probably in the 1890s, by Samuel Carnell of Napier. Ref.1/1-019386-G

Toki Pou-Tangata ist eine Kriegswaffe (Axt) und zugleich ein Werkzeug zur Holzbearbeitung.


Mit einer Klinge aus Jade (Pounamu) und einem geschnitzten Griff wurde war es nur den Stammesführern vorbehalten, diese bei feierlichen Anlässen zu tragen.

Das Toki hat einen zentralen Symbolcharakter in der traditionellen Kultur der Maori.


Die Taiaha als Schlag und Wurfwaffe

Eine der bekanntesten Waffen der Maori Krieger und besteht im Ganzen aus Hartholz.

Eine 150cm lange Schlag und Wurfwaffe, bei der das eine Ende zum Schlagen und das andere Ende zum werfen benutzt wurde.


Quelle der Abbildungen: Mit freundlicher Genehmigung der Alexander Turnbull Library, Wellington, National Bibliothek Neuseeland und Bone Art Place Neuseeland.