Jade aus Neuseeland - Das Pounamu der Maori

Pounamu - Das besonderes Geschenk. Die Maori zeigen damit ihre Liebe, besiegeln eine enge Freundschaft oder bringen ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.

Was ist Pounamu?

Pounamu ist ein grüner Halbedelstein. Ein Edelstein, der schon seit Tausenden von Jahren von vielen Kulturen rund um den Globus verehrt wird.
Europäische Siedler, die um das Jahr 1800 durch die Besiedlung von Neuseeland einwanderten, gaben dem Pounamu den Namen Greenstone / Grünstein.
Dagegen lautet in der Wissenschaft von Edelsteinen wie auch in der Gesteinskunde die genaue Bezeichnung für dieses Gestein Nephrit Jade.
In der Antike war das Jade Gestein auch als Nierenstein oder Lendenstein bekannt.

Pounamu ist die Maori Bezeichnung für Jade

Pounamu ist jedoch die traditionelle Maori Bezeichnung für dieses Nephrit Gestein und wird für seine Festigkeit, Haltbarkeit und Schönheit sehr geschätzt.
Vor allem zur Herstellung von Schmuck Anhänger, Werkzeugen und Waffen fand dieses wunderbare Gestein mit seiner außerordentlichen Härte (ähnlich wie Stahl) bei allen Maori Stämmen in Neuseeland Verwendung.
Dieses Gestein wurde über Millionen von Jahren im Erdinneren gebildet und anschließend entlang der tektonischen Plattengrenzen durch Kollisionen und Erderhebungen an die Oberfläche gehoben.
Felsgestein, welches diesen wertvollen Pounamu verhüllte, wurde darauf hin durch Erodierung von Gletschern, Flüssen und Bachläufe frei gelegt.


Farbbeispiele für Jade aus Neuseeland
Farbbeispiele neuseeländischer Jade

Pounamu als Sammelbezeichnung der Mineralien Nephrit und Bowenit

Zu einem ist Pounamu ein mineralisches Nephrit Gestein, welches sich aus einem Calcium Magnesium Eisen Silikat Mineral aus der Gruppe der Amphibole zusammensetzt.
Die Farben der Nephrit Jade werden durch Anteile von Chrom und Eisen verursacht.
Sie reichen von graugrün über dunkelgrün bis hin zu einem fast schwarzen Nephrit, wobei der im Stein enthaltene Eisenanteil die Tiefe der grünen Farbe bestimmt.

Eine weitere Mineralform des Pounamu ist Bowenit, welches man nur am Eingang zum Milford Sound auf der Südinsel Neuseelands findet.
Bowenit ist eine Unterart des Minerals Antigorit, welches eine durchscheinende Form des Serpetins ist.
Diese mineralische Form des Bowenit mit seiner olivgrünen bis hin zu einem grün mit bläulicher Note wird von den Maori als Tangiwai bezeichnet.

Übersichtskarte für Jade Vorkommen in Neuseeland
Übersichtskarte für Jade Vorkommen in Neuseeland

 

 

Wo findet man neuseeländische Jade?

Grüne neuseeländische Nephrit Jade findet man nur auf Neuseelands Südinsel entlang ihrer Westküste.
Das gesamte Gebiet wird in der Sprache der Maori als Te Wai Pounamu (Das Land des Grünstein Wassers) oder Te Wahi Pounamu (Der Grünstein Ort) bezeichnet.

Das Jade Vorkommen ist in sieben Fundbereiche der neuseeländischen Südinsel unterteilt und lauten:

Nelson, Westland, South Westland, Makarora (Wanaka Bezirk), Wakatipu, Milford Sound und die Livingstone-Berge.

In den Bezirken rund um die Taramakau und Arahura Flüsse im Westland wie auch entlang der Küste von South Westland und dem Bereich des Wakatipu See in Otago liegen die Hauptvorkommen der Neuseeland Jade.

Der Bereich um den Milford Sound (Piopiotahi) ist für sein Bowenit (Tangiwai) Vorkommen bekannt.