Knochen Design Schmuck aus Neuseeland

Design Schmuck aus Knochen, hergestellt von namhaften Schmuck Schnitzer aus Neuseeland.
Diese außergewöhnlichen, einzigartigen oder im traditionellen Stil angefertigten Schmuckstücke finden weltweit höchste Anerkennung.

Hochwertiger Knochen Schmuck aus neuseeländischen Designer Werkstätten

Dieser in einer hochwertigen Handarbeit hergestellte Knochen Schmuck wird von den weltweit anerkannten und sehr geschätzten neuseeländischen Künstern wie Rolfe Bax und Jackie Tump, Sio (Visesio Siasau), Kerry und Amanda Thompson, Len und Candy Kay sowie Lilach Paul und Azure gefertigt.
Zur Schmuckherstellung werden Naturmaterialien wie Knochen, Hirschgeweih und Mammut Elfenbein benutzt.


Rolfe Bax & Jackie Tump

Knochen Schmuck Matau gefärbt mit Beeren von Jackie Tump
Knochen Schmuck Matau gefärbt mit Mixtur aus Beeren von Jackie Tump

Die exquisiten Knochen Schmuck Schnitzereien von Rolfe und Jackie, wohnhaft im tiefen Süden Neuseelands, werden aus dem keltischen wie auch aus den Stil- Formen der Maoris beeinflußt.

Rolfe und Jackie arbeiten schon viele Jahre miteinander und haben sich einen beneidenswerten Ruf als wahre Meister ihres Handwerks und als unübertroffene Künstler in ihren Miniaturarbeiten verdient.
Sie leben und arbeiten in einem Teil der Südinsel, der bekannt ist für seine atemberaubende Schönheit der Berge, der Seen und heimischen Sträucher, die dieses raue Terrain bestimmen.

Jedes Schmuckstück wird in einem erstaunlich sorgfältigen Detail geschnitzt.
Der Geist dieses freundlichen und sanften Paares wird in jedes ihre Arbeiten einfließen, so dass ihr hergestellter Schmuck eine ganz besondere Aura besitzen.

Die roten und braunen Schmuckstücke werden aus eigener Rezeptur lokaler Beeren gefärbt, um einen ganz besonderen und völlig einzigartigen Abschluß ihrer exquisiten Schnitzereien zu schaffen.


Sio (Visesio Siasau)

Knochen Schmuck Matau von Sio mit traditioneller Bindung
Knochen Schmuck Matau von Sio mit traditioneller Bindung

 

Sio, in Tonga geboren und jetzt in Neuseeland lebend ist ein zeitgenössischer wie auch traditioneller Künstler.
Seine Pazifischen Wurzeln und das Maori- Erbe spiegeln sich in seiner Leidenschaft für die traditionelle Mythologie sowie in den einzigartigen zeitgenössischen Gesichtspunkten seiner Kunstwerke wieder.

Sio studiert Kunst und Kultur an der Universität und ist überall in der Künstler-Gemeinschaft in Neuseeland weithin bekannt.
Seine Schmuck Designs sind in ihrer Form einfach, dennoch nehmen seine Kunstwerke die Macht und Gnade seines Mischerbes auf.

Er ist ein Meister der traditionellen Methoden und setzt damit seine Familientradition des Knochen- Schnitzens fort, wendet aber diese sowohl an alten wie auch an modernen Materialien an.


Kerry und Amanda Thompson

Steinnuss Tagua Schmuck Anhänger Unity Twist von Kerry Thompson
Steinnuss Tagua Schmuck Anhänger Unity Twist von Kerry Thompson

 

Kerry ist ein Meister der traditionellen Knochen und Jade Bearbeitung und Vermittler tragbarer Kunst in gemischten Formen.

Er ist einer von Neuseelands bekanntesten und erfahrensten Carvern mit einem unmissverständlichen Stil, der mit tiefem Respekt für sein Handwerk, seiner Kultur und seinen Stamm spricht.

Zusammen mit Amanda, die selbst eine hoch vollendete und sehr erfahrene Schmuckgestalterin ist, ergänzen sich beide zu einem idealen Paar.


Len und Candy Kay

Hirschgeweih Schmuck Anhänger Matau mit Forelle von Len Kay
Hirschgeweih Schmuck Anhänger Matau mit Forelle gefertigt von Len Kay

Auf der Suche nach einem Ausgleich zu seinem Beruf wie z.B etwas künstlerisch mit den Händen zu gestalten, entdeckte Len bei einer Vorführung der Whangarei Gem & Mineral Ausstellung die Faszination des Knochen Schnitzens.
Angesteckt durch die Schnitzarbeiten kaufte er sich ein Buch über dieses Handwerk, um sich tiefer in die Materie einarbeiten zu können.
Aus einem anfänglichen Wochenend- Hobby mit vielen Experimenten perfektionierte er im Laufe der Zeit seine Fähigkeiten.
Schon bald stieg die Nachfrage zu seinen Kreationen unter den Familienmitgliedern und Freunden.
Nach dem Einrichten eines Studios mit professioneller Ausstattung ließ Len seine Karriere als Vertriebsingenieur bei NZ Caterpillar hinter sich und stieg in die kommerzielle Schnitzerei ein.
Der Umstieg von dem Verkauf von Erdbewegenden Maschinen zu dem bearbeiten von kleinen Knochen schien für ihn ein besonderer Gegensatz zu sein.
Len ist 1935 in Hamilton geboren und Maori, Irisch, Englischer Abstammung.
Er hatte gleich das Gefühl, dass dies die richtige Grundlage für seine Forschungen über die alten Mythen, Legenden und Kunstformen der Maori und Kelten ist.
Lens Frau Candy, eine aus Amerika stammende und mit deutsch, irischen und Lakota Indianischen Wurzeln fand ebenfalls gefallen an den fein bearbeiteten Schnitzereien.
Dies gilt insbesonders für die Arbeiten aus den Geweihen der Hirsche mit ihrer feinen Körnung und den unendlichen Farbmustern- und ohne die Notwendigkeit, ein Tier töten zu müssen, um an das Rohmaterial zu kommen.
Typisch für die Hirsche ist der alljährliche Abwurf ihres Geweihs nach der Paarungszeit.
Nach über einem Jahrzehnt gemeinsames Schnitzen sind nun beide gegenseitig ihre größten Kritiker und auch Förderer geworden.
Ihre Arbeiten führen zu einem konstanten Zulauf von internationalen Sammler, Studenten und Gäste in ihrem Studio in Whangarei, Neuseeland im Northland Bezirk der Nordinsel.

Schmuck Geschenke für Tennis Asse Venus Williams und David Ferrer
Schmuck Geschenke für Tennis Asse Venus Williams und David Ferrer

News: Dezember 2013

Len Kay schnitzt Schmuck Geschenke für Tennis Asse Venus Williams und David Ferrer.

Len Kay wurde 2013 von verschiedenen neuseeländichen Künstlern auserwählt, um spezielle Manaia Schnitzkunstwerke für die Erstplatzierten des ASB Auckland Womans Tennis Classic Turniers sowie das Heineken Open Turnier anzufertigen.

Die Gewinnerin des Auckland Womans Tennis Classic Turnier, Venus Williams, erhielt ein Manaia Paar aus Hirschgeweih als Geschenk.
David Ferrer, der Sieger des Heineken Open Turniers wurde mit einem doppelten Manaia aus Hirschgeweih beschenkt.


Lilach Paul & Azure

Knochen Schmuck Anhänger die Liebenden von Lilach-Paul
Knochen Schmuck Anhänger "die Liebenden" von Lilach-Paul

Lilach lebt in einer ländlichen Gegend in der Nähe des Flusses Kumeu, die durch die Reichhaltigkeit an Leben und Natur die Basis für ihre Inspiration ist.
Lilach ist ein Autodidakt für das zeitgenössische Schnitzen.
Sie verwendet verschiedene Arten von Schnitz-Techniken für ihren Schmuck wie auch für die Bildhauerei und arbeitet mit diversen, natürlichen Materialien.
Sie nennt ihre Produkte "Reflections", die das Wesen ihrer Gedanken, Gefühle, Erfahrungen und Überzeugungen verkörpern
Viele ihrer Werke sind konzeptueller Natur, die von den Maori und weiteren pazifischen Inseln Kulturen in Neuseeland beeinflusst werden, wie auch mit der Inspiration durch das eigene Erbe, einer israelischen und taoistischen Lebensweise.

"Der Beginn des Lebens ist immer der Gleiche, das Ende ist vorbestimmt, aber das Leben zwischen diesen beiden ... nun, dass ist Kunst."
Lilach entschied sich aus vielen Gründen mit dem Material Knochen zu arbeiten, aber der wichtigste davon war, dass Knochen in ihrer Sprache "Wesen" bedeutet.
Wenn Lilach die Knochen bearbeitet, spürt Sie das wahre Wesen in ihnen und porträtiert ihre Gedanken und Gefühle in unglaublich feinen Detailarbeiten wie eine Art Unterschrift in jedes Ihrer Stücke.

Lilach bearbeitet alten versteinerten Kauri Bernstein, Knochen sowie Jade.

Azure:
Azure ist ein enge Freundin von Lilach und arbeiten gemeinsam an vielen ihrer Kreationen.
Sie hat die gleiche Leidenschaft wie Lilach, jedoch eine eigene Art von Kunststil und ergänzen sich somit perfekt in ihrem Handwerk.


Quelle der Abbildungen (Sio und Lilach): Mit freundlicher Genehmigung von Bone Art Place Neuseeland