Geschichte und Entwicklung von Neuseeland von 1841 bis 1964

Neuseeland hat einiges in seiner kurzen Geschichte erlebt und erreicht.

Zweiter Teil der kleinen Lesereise durch die Geschichte Neuseelands

Beginnend bei Auckland als Hauptstadt im Jahre 1841 bis zu Neuseeland im Vietnam Krieg 1964 hier auf Seite 2,


... im Jahre 1841

Auckland wird Hauptstadt.

Tamaki Makaurau, das heutige Auckland, wurde erstmals um das Jahr 1350 von Maori besiedelt.

Ihren Namen bekam die Stadt 1840 vom neuseeländischen Gouverneur William Hobson zu Ehren von Lord Auckland.
Lord Auckland hatte Hobson im Jahre 1834 das Kommando der Fregatte H.M.S. Rattlesnake zugewiesen.


... im Jahre 1843

Die "Wairau-Affray". - Gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Europäern und den Maori.
Vier Maori und 22 Europäer fanden im ersten heftigen Konflikt zwischen Maori und Weißen Siedlern seit der Unterzeichnung des Vertrages von Waitangi ihren Tod.
Unter den Toten war Arthur Wakefield, der Bruder von Edward Gibbon Wakefield.

Robert Fitzroy wird Gouverneur von Neuseeland.
Fitzroy , geboren am 5. Juli 1805 in Ampton Hall, England, war britischer Marineoffizier, Hydrograf und Meteorologe. Als Kapitän des Forschungsschiffs HMS Beagle unternahm er zusammen mit dem Naturforscher Charles Darwin an Bord von 1831 bis 1836 eine mehrjährige Forschungsexpedition.
Er starb am 30. April 1865 durch Suizid.


Die nördlichen Maori Kriege
McCormick, Arthur David, 1860-1943 :Heke fells the flagstaff at Kororareka. (Page 109). [1908]. Ref.A-004-037

... im Jahre 1845

Mit Hone Heke und Te Ruki Kawiti beginnen die nördlichen Kriege.

George Grey wird Gouverneur von Neuseeland.

Die New Zealand Company ist in finanziellen Schwierigkeiten und unterbricht ihre Aktivitäten zur Kolonialisierung Neuseelands.

• Hone Wiremu Heke Pokai (geboren um 1807/1808 - gestorben 1850), später Hone Heke genannt und Te Ruki Kawiti (geboren 1770 - gestorben 1854) waren berühmte Maori Stammesführer.
Hōne Heke fällt auf Flagstaff Hill (Maiki Hill) bei Kororareka, heute Russell, den Flaggenmast der Briten. Dieser Mast war ein damaliges Geschenk Hone Hekes an den ersten britischen Residenten James Busby.
Auslöser dieser Aktion waren unter anderem gewalttätige Streitigkeiten zwischen Siedlern und Maori, vor allem durch Landansprüche.
Dieses Zeichen der Rebelion gegen die britische Obrigkeit endet mit der Zerstörung Kororarekas und mündete letztendlich in einem Krieg, der als der Nordkrieg oder der Erste Maori Krieg zwischen dem 11. März 1845 und dem 11. Januar 1846 statt fand.
Es folgte von 1845 bis 1872 eine Reihe bewaffneter Konflikte zwischen den Maori und der neuseeländischen Regierung, die zusammengefasst als Neuseeland Kriege in die Geschichte eingingen.

• George Grey, von den Maori auch He Mea Kohikohi Mai genannt, war Soldat, Entdecker, Schriftsteller und Gouverneur und wurde vermutlich am 14. April 1812 in Lissabon, Portugal geboren.
Im Jahre 1845 wurde Grey zum Gouverneur von Neuseeland ernannt.
Dort angekommen, fand er ähnliche Schwierigkeiten vor, mit der er sich bereits als Gouverneur von Südaustralien konfrontiert sah.
Die neuseeländische Kolonie war so gut wie bankrott, und das Rassenbeziehungen waren auf einem Tiefpunkt.
Jedoch erhielt Grey sowohl Gelder wie auch Truppen, die dem vorherigen Gouverneur Robert Fitzroy noch verweigert wurden.
Und im Gegensatz zu Fitzroy war Grey dazu entschlossen, diese rücksichtslos einzusetzen.
Er beendete den Maori Aufstand auf der Nordinsel und sorgte dafür, dass getroffene Vereinbarungen und der Vertrag von Waitangi weitgehend eingehalten wurde.


Der Goldrausch von Otago
Chinese gold miners with Rev Alexander Don, outside a cob dwelling in Tuapeka, Otago. Ref.1/2-019164-F

... im Jahre 1861

Gold entdeckt bei Gabriel's Gully - Neuseelands Otago Goldrausch beginnt.

Gabriels Gully, bei Lawrence nahe dem Tuapeka River im Südosten Otagos, war der Ort der ersten großen Entdeckung von Gold in Otago.
Dieses Goldvorkommen wurde von Gabriel Read im Jahre 1861 entdeckt und führte zu dem Otago Goldrausch, der sich zu einer bedeutenden Goldbergbau Industrie in Otago entwickelte.
Tausende Goldsucher aus Großbritannien, Vereinigte Staaten und Australien, später auch Männer aus China, gingen dort hin, um ihr Vermögen zu machen.


... im Jahre 1862

Die erste Telegrafenlinie zwischen Christchurch und Lyttelton wird in Betrieb genommen.


... im Jahre 1863

Der Bau der erste Dampfeisenbahn in Neuseeland beginnt.


... im Jahre 1865

Wellington löst Auckland als Hauptstadt ab.

Auckland Straßen werden zum ersten Mal mit Gas beleuchtet.


Maori Widerstand mit Te Kooti
Ryan, Thomas Aldworth, 1864-1927 :[Portrait of Te Kooti. 1889 or 1891?] Ref.MNZ-0910-1/2

... im Jahre 1868

Die Maori leisten weiterhin Widerstand unter der Führung von Te Kooti Arikirangi und Titokowaru.

Die letzten Konflikte der Neuseeland Kriege werden als Te Kooti-Krieg und Titokowaru-Krieg bezeichnet und wurden unabhängig voneinander ausgefochten.
Zuerst auf Seiten der Regierung kämpfend, sah sich Te Kooti Arikirangi plötzlich dem Verdacht ausgesetzt, den Feind zu unterstützen.
Als Spion wurde er daruf hin ohne ordentliche Verurteilung auf den Chatham-Inseln inhaftiert.
In seiner Gefangenschaft wurde Te Kooti durch angebliche Visionen ein bekannter Religionsführer und Begründer der Ringatu Religion, die viele Anhänger unter den Maori fand und bis heute in der Gesellschaft Neuseelands präsent ist.
Am 4. Juli 1868 eroberte er nach einem einen Gefängnisausbruch den Schoner Rifleman und entkam so mit fast 200 Maori Kriegsgefangenen und deren Familienmitgliedern aus der Gefangenschaft.
Te Kooti segelte zum Festland und floh darufhin ins Landesinnere, verfolgt von der New Zealand Constabulary Force und ihren Oberst George Whitmore.
Zwei Monate später, am 10. November, griff Te Kooti die kleine Siedlung Matawhero an und tötete etwa 54 Personen, darunter 20 Māori und der ansässigen Richter Reginald Biggs.
Biggs war jener Richter, der Te Kooti zuvor auf die Chatham-Inseln verbannt hatte.
Es folgten neue Kämpfe mit weiteren Toten, bis Te Kooti schließlich Anfang 1870 bei den Tuhoe- Stämmen Zuflucht fand.
Unter Schutz des Königs der Maori entwickelte er die Rituale, Texte und Gebete seines Ringatu- Glaubens weiter.
1883 wurde Te Kooti von der Regierung begnadigt und verstarb 1893.


... im Jahre 1872

Ausbau der Telegraphischen Kommunikationsverbindungen bei Auckland, Wellington und den südlichen Provinzen.
Der bewaffnete Widerstand der Maori endet.


Ausbruch des Vulkans Mount Tarawera auf Neuseeland
Photograph of a painting by an unknown artist depicting the 1886 eruption of Mt Tarawera. Ref.1/2-080869-F

... im Jahre 1886

Ausbruch des Vulkans Mount Tarawera auf Neuseeland.

In den frühen Morgenstunden des 10. Juni erwachte in Neuseeland der Vulkan Mount Tarawera.
Sein Ausbruch, der fast sechs Stunden andauerte, bedeckte das Land mit Millionen von Tonnen Asche und Schmutz, verursachte eine massive Zerstörung und veränderte die Landschaft dramatisch.
Es zerstörte mehrere Dörfer wie auch die berühmten Pink und White Terraces, eine der ersten touristischen Attraktionen Neuseelands.
Etwa 120 Menschen, fast alle Maori, verloren dabei ihr Leben.


... im Jahre 1887

Reefton wird die erste Stadt mit Elektrizität.


... im Jahre 1890

Die ersten Wahlen finden statt. Jeder Mann über 21 Jahre hat Stimmrecht.


... im Jahre 1893

Neuseeland wird weltweit als erstes Land den Frauen das Stimmrecht gewähren.


Apirana Turupa Ngata erster Maori mit Studium
Apirana Turupa Ngata in academic dress, circa 1897. Photographer unidentified. Ref.PUBL-0091-1899-001

... im Jahre 1897

Apirana Turupa Ngata war der erste Maori mit einem Abschluss eines Studiums an der Universität in Neuseeland.

Sir Apirana Turupa Ngata, geboren am 3. Juli 1874 in der kleinen Küstenstadt Te Araroa (damals Kawaka) war Landreformer, Gelehrter sowie politischer und kultureller Führer der Maori Gemeinschaft in Neuseeland .

Als er 1897 sein Jurastudium eröffnete, wurde Ngata erster Maori Absolvent des Canterbury University College.
Nach dem Studium von Politikwissenschaft und Recht arbeitete er kurzzeitig als Anwalt, bevor er in der nationalistischen Young Maori Party aktiv wurde.
Im Jahre 1905 begann er eine insgesamt 39-jährige Amtszeit im Parlament des östlichen Maori Wahlkreises . 1927 wurde Ngata geadelt und diente schließlich von 1928 bis 1934 als Minister für Heimat-Angelegenheiten.

1931 eröffnete Ngata einen Entwicklungsplan für Maori Ländereien, der die Qualität für Landwirtschaft verbesserte und die Erträge des Anbaus erhöhte.
Die Bildungsmöglichkeiten der Maori wurden durch die Gründung des Maori Purpose Fund zur Finanzierung eines Bildungsaufbaus verbessert.

Ngata engagierte sich für die Erhaltung der Maori Kultur und half, ein Maori Gremium für Ethnologische Forschung zu gründen. Als Vorsitzender leitete er das Gremium von 1928 bis 1934.
Zu seinen weiteren Beiträgen gehört die kulturelle Wiederbelebung in Kunst und Literatur sowie die Förderung von Sport durch Wettkämpfe zwischen den Maori Stämmen.
Die positiven Auswirkungen dieser Initiativen sind heute noch spürbar.
Zu Ehren seiner Leistungen für Kultur und Sprache der Maori wurde er auf dem neuseeländischen 50,00 Dollar Schein abgebildet.
Sir Apirana Turupa Ngata starb am 14. Juli 1950 in Waiomatatini.


... im Jahre 1898

Neuseelands Regierung stellt Altersrenten.


... im Jahre 1907

Neuseeland wird Herrschaft im britischen Empire.


Neuseelands Soldaten im ersten Weltkrieg
New Zealand machine gunner, Gallipoli - Photograph taken by Bruce Haultain Morison. Ref.1/2-167349-F

... zwischen den Jahren 1914 bis 1918

Durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs verpflichtet Neuseeland Tausende Soldaten für die britischen Kriegsanstrengungen.
Sie leiden unter schweren Verlusten in der Schlacht von Gallipoli in der Türkei im Jahr 1915.


... im Jahre 1931

Durch die freiwillige Zugehörigkeit zum Commonwealth of Nations kann Neuseeland nun auch in äußeren Angelegenheiten zunehmend selbst regieren


... im Jahre 1936

Die 40-Stunden-Woche wird eingeführt.


... zwischen den Jahren 1939 bis 1945

Truppen aus Neuseeland beteiligen sich in Europa, Nordafrika und im Pazifik während des Zweiten Weltkriegs.


... im Jahre 1947

Neuseeland gewinnt die volle Unabhängigkeit von Großbritannien.


... im Jahre 1950

Neuseelands Soldaten dienen mit UN Truppen während des Korea Krieges.


... im Jahre 1951

Der ANZUS Pazifik Sicherheitsvertrag wird unterzeichnet zwischen USA, Neuseeland und Australien.


Edmund Hillary Mount Everest 1953
Hillary, Edmund (Ed) Percival (Sir), 1919-2008 (Subject) ; 1953. Ref.1/2-020196-F

... im Jahre 1953

Die Besteigung des Mt. Everest 1953, des Planeten höchsten Gipfels, brachte Edmund Hillary mit Sherpa Tenzing Norgay weltweiten Ruhm - buchstäblich über Nacht.


Neuseeland im Vietnam Krieg 1964
Anti Vietnam War demonstration passing the Wellington Town Hall, Mercer Street- Photographed by an unknown photographer in about 1966. Ref.PA12-0556-08

... im Jahre 1964

Neuseeland sendet eine kleine Kampftruppe nach Vietnam um US-Truppen zu unterstützen.
Dies löst in Neuseeland öffentliche und lebhafte Diskussionen aus.


Quelle der Abbildungen: Mit freundlicher Genehmigung der Alexander Turnbull Library, Wellington, National Bibliothek Neuseeland